Mediation im Unialltag

„Falsche oder unzureichende Kommunikation, kulturelle Missverständnisse oder asymmetrische Machtverhältnisse können zu Auseinandersetzungen und Streit führen.“

Samuel F. Johanns und Laila Riedmiller von der Stadt- und Studierendenzeitung Friedrichs Wilhelm nahmen sich Zeit zum gemeinsamen Gespräch. Wir sprachen in gemütlicher Athmospähre bei Milchkaffee und Ovomaltine über meine Tätigkeit als Koordinator der Projektstelle Konfliktberatung und Mediation im AStA der Universität Bonn.

Die Projektstelle ermöglicht ca. 35.000 Studierenden aller Fachrichtungen kostenfrei eine Konfliktberatung in Anspruch zu nehmen. Im Falle einer Mediation bleibt der kostenanteil der Studierenden kostenfrei.

Das Projekt „Mediation an der Uni“ geht nun ins dritte Jahr und so war es an der Zeit, gemeinsam eine Zwischenbillanz zu ziehen: Weitere Informationen dazu im Artikel von Samuel Johanns und Laila Riedmüller.
Zurück zum Blog